@):
 

Terrassenheizer

Terrassenheizer

Auch im Sommer kann es abends öfter mal empfindlich kühl werden. Damit man trotzdem mit seinen Freunden oder der Familie einen gemütlichen Abend auf der Terrasse verbringen kann, sollte man sich einen Terrassenheizer zulegen.

Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Gasbetrieben oder elektrisch erzeugen diese Geräte eine angenehme Wärme. Doch es gibt noch eine dritte und weitaus effektivere Ausführung: Mit Hilfe von kurzwelliger Infrarotstrahlung können elektrisch betriebene Terrassenheizer den menschlichen Körper direkt erwärmen, ohne Energie an die Umgebungsluft zu verschwenden.

Das macht ein Vorheizen der Terrasse überflüssig, was nicht zuletzt den Geldbeutel schont. Schon direkt nach dem Einschalten eines Infrarot-Heizstrahlers verspürt man ein angenehm warmes Gefühl. Ein weiterer Vorteil ist, dass Terrassenheizer mit kurzwelliger Infrarotstrahlung die Luft nicht austrocknen, was von einigen Menschen auch als unangenehm empfunden wird.

Zudem befindet man sich nicht direkt unter einer Hitzequelle, sondern wird direkt am ganzen Körper gleichmäßig gewärmt. Auch sind die Terrassenheizer günstig in ihren Betriebskosten. Bei einem Strompreis von 20 Cent/kwh kostet eine Betriebsstunde eines 2.000 Watt starken Terrassenheizers nur 40 Cent.


Weitere Informationen zu Produkten erhalten Sie auch auf folgender Seite: Terrassenheizer