@):
 

Wärmestrahler

Wärmestrahler

Was ist schlimmer als früh morgens vom Wecker geweckt zu werden? Vielleicht wenn man danach noch in ein kaltes Bad kommt, um sich zu waschen und Zähne zu putzen. Gut, man könnte die Heizung die Nacht über laufen lassen, oder mit einer Zeitschaltuhr das Badezimmer vorwärmen. Beides verbraucht jedoch unnötig Energie.

Eine bessere Möglichkeit sind da Wärmestrahler mit kurzwelliger Infrarotstrahlung. Diese Technologie macht  sich das Prinzip der Natur zunutze. Ähnlich wie die Sonnenstrahlen erwärmen sie sofort und nahezu verzögerungsfrei nicht die Luft, sondern direkt den Menschen im Strahlungsbereich.

Diese Wärmestrahler geben ihre Wärme nicht über eine Quarzröhre an die Luft ab, sondern nutzen Infrarotstrahlen um den Körper direkt zu erwärmen. Sofort nach dem Einschalten merkt man, wie der Körper wohlig gewärmt wird. Dabei verbrauchen diese Wärmestrahler wesentlich weniger Energie, als gewöhnliche Heizsysteme die träge die Luft beheizen müssen, was auch den Geldbeutel sicher freut.

Geht man von einem Strompreis von 20 Cent/kwh aus, dann kostet die Betriebsstunde eines 1.400 Watt starken Wärmestrahlers im Badezimmer nur 28 Cent.

Weitere Informationen zu den Produkten erhalten Sie auch auf der folgenden Seite: Wärmestrahler